weather-image
20°
×

Jahresabschluss der Bückeburger Kinderfeuerwehren

Eine coole Truppe

BÜCKEBURG. Ein ereignisreiches Jahr 2018 mit vielen Highlights und besonderen Momenten liegt hinter den fünf Kinderfeuerwehren der Stadt Bückeburg. Einen großen Abschluss gab es im Ramba Zamba in Luhden.

veröffentlicht am 13.12.2018 um 11:55 Uhr
aktualisiert am 13.12.2018 um 18:10 Uhr

Die Stadtkinderfeuerwehr erläuterte zudem die Veranstaltungen für das kommende Jahr, unter anderem ein Wochenende an der Ostsee.

Stadtkinderfeuerwehrwartin Britta Wimmer und ihr Vertreter Manuel Steckel können auf ein einzigartiges Jahr zurückblicken, mit vielen spannenden Veranstaltungen in und um Bückeburg. Besonders freut die beiden, dass der Zufluss an neuen Mitgliedern in der Kinderfeuerwehr steigt, so dass sie zum Ende des Jahres auf rund 90 Kinder in fünf Kinderfeuerwehren (Bückeburg-Stadt, Meinsen-Warber-Achum, Müsingen, Röcke und Rusbend) zurückblicken können, wie die Feuerwehr Bückeburg-Stadt in einer Pressemitteilung ausführt.

Neben einem Spiel ohne Grenzen und einem Jubiläums-Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehr Röcke zum dortigen fünfjährigen bestehen, fand auch eine Halloween-Party statt. Als besondere Highlights konnten die Stadtkinderfeuerwehr-Führung das Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren in Lauenhagen (Samtgemeinde Niedernwöhren) und die Übernachtung im 11. Stadtzeltlager der Bückeburger Jugendfeuerwehren in Evesen aufzählen. Neben den dort stattfindenden Aktion, wie zum Beispiel ein Spiel ohne Grenzen oder eine Schnitzeljagd, fand auch am Abend die sehr begehrten Disco´s statt.

Viele Kinder erklommen gesichert die hohe Kletterwand.

Diese Aktionen fanden alle zusätzlich zum regulären Kinderfeuerwehr-Dienst der Ortsfeuerwehren statt. Dort erlernen sie auf spielerische Weise die Welt der Feuerwehr, spielen mit ihren Freunden oder Basteln Dekorationen für die jeweilige Jahreszeit. „Dieses sind nur kleine Einblicke in den Regulären Dienst der Kinderfeuerwehren“ wie Britta Wimmer erläutert, die Themen in der Kinderfeuerwehr sind noch mehr und vor allem Kindgerecht, so dass jedes Kind ab sechs .Jahren daran teilnehmen kann.

Die Kinderfeuerwehren laden alle Kinder ab 6. Jahren ein, an ihrem Übungsdienst vorbei zuschauen und selbst Mitglied in „einer coolen Truppe“ zu werden.

Beim Jahresabschluss im Luhdener Ramba-Zamba konnten die Kinder aus allen Kinderfeuerwehren das Jahr spielerisch verabschieden. Kaum war das Gruppenfoto gemacht, schon flitzten die Kinder in alle Richtung und eroberten die Spielgeräte. Neben der großen Krokodil-Hüpfburg und dem luftgefüllten Wabbelberg, wurde das Trampolin und das Klettergerüst von den Kindern erobert. Die Betreuer ließen es sich natürlich nicht nehmen, mit den Kindern die Aktionen auszuprobieren und tobten prompt mit.

Der stellvertretende Stadtkinderfeuerwehrwart Manuel Steckel plauderte schon einmal aus dem Nähkästchen und verriet das es im kommenden Jahr ein sehr großes Highlight geben wird, den die Kinderfeuerwehren der Stadt Bückeburg fahren alle samt für ein Wochenende in das rund 300 Kilometer entfernte Grömnitz. Dies liegt an der Ostsee und die Planungen hierzu laufen auf Hochtouren.

Desweiteren wird es wieder ein Spiel ohne Grenzen, einen Orientierungsmarsch und auch ein besonderen Jahresabschluss geben, mehr aber wollte Manuel Steckel nicht verraten und hält die Spannung für alle aufrecht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige