weather-image
24°

Der Dachboden des Gerätehauses Meinsen-Warber kann nur eingeschränkt genutzt werden

Eine Solaranlage erhitzt die Gemüter der Wehr

Meinsen/Warber (rc). Die Errichtung der Bürgersolaranlage auf dem Feuerwehrgerätehaus in Meinser-Warber hat zu bösem Blut bei der Feuerwehr geführt. Der bisher als Lagerraum genutzte Dachboden kann nur noch eingeschränkt genutzt werden. Im Haustechnikraum ist es aufgrund der dort installierten Wechselrichter der Fotovol taikanlage an manchen Tagen bis zu 60 Grad heiß. Dort abgestellte Kühlschränke, in den die Feuerwehr Erfrischungsgetränke kühlt, kommen gegen die Temperaturen nicht mehr an und verbrauchen viel zu viel Strom.

veröffentlicht am 30.04.2008 um 00:00 Uhr

Die Bürgersolaranlage auf dem Feuerwehrgerätehaus in Meinsen-War



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare