weather-image
22°

TSV Bückeberge peilt in der Bezirksoberliga einen Platz zwischen vier und sechs an

Eintracht macht den zweiten Schritt Bezirksligameister will Basis stärken

Frauenfußball (pm). Der TSV Eintracht Bückeberge betritt nach der Meisterschaft in der Bezirksliga 2 in der Bezirksoberliga Neuland. Die Vorfreude beim Aufsteiger überwiegt dabei aber die Skepsis: "Die Rivalität zum Nachbarn aus Bückeburg wird sich in der neuen Staffel kaum umgehen lassen", sagt TSV-Trainer Uwe Kranz, der diesen Derbys genauso positiv entgegen sieht, wie den Duellen mit den anderen Nachbarn SG Schamerloh und SG Egestorf. "Und wenn wir am Ende der Saison vor all diesen Mannschaften stehen sollten, wäre es schon optimal", urteilt der Coach.

veröffentlicht am 04.08.2008 um 00:00 Uhr

Der TSV Eintracht Bückeberge will mit dem Abstieg nichts zu tun



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige