weather-image
16°
×

VfL zu Gast bei Hannover 96 / ASC-Frauen beim HSC Hannover

Einzige Konstante im Bückeburger Spiel ist die Wechselhaftigkeit

Frauenfußball (pm). Zurückversetzt in alte Zeiten - so dürften sich die Spielerinnen des VfL Bückeburg vorkommen, wenn sie am Sonntag um 13 Uhr in der Bezirksoberliga bei Aufsteiger Hannover 96 (Hinspiel 0:3) antreten müssen.

veröffentlicht am 02.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Der dort als Spielfläche favorisierte Kunstrasen erinnert an die Zeiten, als die Teams des VfL dem ungewohnten Untergrund den einen oder anderen zusätzlichen Punkt verdankten, weil ihre Gegner damit nicht zu recht kamen. Doch von den aktuellen Bückeburger Spielerinnen dürfte keine mehr den inzwischen längst in ein Rasenfeld umgewandelten Polygrasplatz im Jahnstadion genossen haben und so liegen die Vorteile eindeutig bei den "Roten". Diese dürfen sich aber nicht zu sehr in Sicherheit wiegen, denn wenn der VfL in dieser Saison eines konstant gezeigt hat, dann war das seine Wechselhaftigkeit. Und so sollte es nicht verwundern, wenn der klaren und in der Deutlichkeit unerwarteten 0:7-Pleite gegen Hildesheim an diesem Sonntag gegen 96 ein genauso unerwarteter Auswärtssieg folgen würde. Da der Spielplan für Staffelkonkurrent ASC Pollhagen-Nordsehl zur selben Zeit eine Aufgabe nur wenige Kilometer entfernt beim HSC Hannover parat hält, könnten beide Schaumburger Teams theoretisch eine Fahrgemeinschaft in die Landeshauptstadt gründen. Sicherlich wäre das noch unwahrscheinlicher als ein Erfolg des ASC bei seinem Gegner aus dem Kreis der Titelfavoriten, der seine Heimspiele überdies ebenfalls gern auf Kunstrasen austrägt. Dass sein neues Team noch ein zartes Pflänzchen ist, musste ASC-Trainer Bernd Hitzemann zuletzt beim 1:4 in Lembruch erfahren. Ein unglückliches Gegentor reichte dort aus, um seine Elf spielentscheidend zu verunsichern. Gegen das abgezockte HSC-Team müssen sich die jungen Pollhägerinnen bis zum Sonntag ein wesentlich dickeres Fell zulegen, sonst droht eine echte Abfuhr. Das Duell weist eine Besonderheit auf: Obwohl das Hinspielvom 2. Spieltag datiert treffen sich beide Mannschaften zum ersten Mal in dieser Saison, da die Partie in Pollhagen bereits zweimal wegen widriger Platzverhältnisse abgesagt werden musste.




Anzeige
Anzeige