weather-image
12°
×

Aber Obernkirchen kämpferisch stark

Eisenhauer und Kroh sehen Rot - MTV 34:40

Handball (mic). Der MTV Obernkirchen verlor in der Männer-Oberliga das wichtige Auswärtsmatch beim TC Schöningen mit 40:34 und muss nun als abgeschlagenes Schlusslicht in die Weihnachtspause gehen.

veröffentlicht am 18.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Die ersatzgeschwächten Bergstädter mussten mit Peter Gerfen (Grippe), Stephan Eick (Grippe), Michael Edler (Schulterverletzung), Stefan Bergmann (Fortbildung) und dem suspendierten Gordon Wahl gleich auf fünf Stammakteure verzichten. Dabei fand der MTV gut ins Spiel, arbeitete stark in der Defensive und beherrschte den Gegner vor rund 400 erstaunten Zuschauern. "Wir haben bis zur 50. Spielminute positive Akzente gesetzt und mit einer richtig guten Mannschaftsleistungüberzeugt. Mit voller Truppe wäre hier sicherlich mehr drin gewesen. Leider fehlte am Ende die Kraft und die Punkte. Trotzdem bin ich optimistisch für die Zukunft", blickt MTV-Trainer Saulius Tonkunas zuversichtlich nach vorne. Die griffigen Bergstädter starteten super mit einer 7:5-Führung. Bereits in der 19. Spielminute erhielt Michael Eisenhauer nach einem groben Foul die Rote Karte. Die Hausherren nutzten die Überzahl konsequent aus und zogen mit 10:9 in Front. In der Folgezeit entwickelte sich ein packendes Kampfspiel. Über ein 12:12 trafen Carem Griese und "Aziz" Boutaba zum 17:15-Zwischenstand. Der auffällige Jan Krüger markierte den 20:17-Pausenvorsprung für die Bergstädter. Nach dem Wechsel erhöhte Thorsten Schwitzer sogar zur 22:18-Führung. Das neue TC-Interimsspielertrainergespann mit Rene Libbe und Markus Zeitel reagierte und stellte auf eine offensive 4:2-Abwehr um. Diese Maßnahme zeigte Wirkung. Nun hatte Schöningen mit Torjäger Christian Bangemann (9 Tore) und dem treffsicheren Bastian Schulze (12 Tore) über ein 23:23 sowie 27:26 leicht die Nase vorn. In der hektischen Schlussphase folgte ein umstrittener Feldverweis gegen Oliver Kroh (50.). Die TC-Crew führte mit 34:32 und nutzte den Vorteil mit fünf Tempogegenstößen zur 39:34-Vorentscheidung aus. MTVO: Griese 9, Boutaba 9, Kroh 1, Eisenhauer 1, Krüger 3, Schwitzer 6, Freese 1, Tavarnay 4.




Anzeige
Anzeige