weather-image
29°
47 Passagiere betroffen

Eisglätte: Bus stürzt bei Rehren um

AUETAL. Am Sonntag, 10. Dezember, kam es gegen 18:45 Uhr zu einem Busunglück in Rehren. Vermutlich aufgrund von Eisglätte kam ein Bus ins Rutschen und kippte auf die Seite. Glücklicherweise wurde dabei keiner der 47 Passagiere schwer verletzt. Aufgrund der starken Schieflage konnten sie allerdings den Reisebus nicht selbstständig verlassen.

veröffentlicht am 11.12.2017 um 08:33 Uhr
aktualisiert am 11.12.2017 um 09:10 Uhr

2017-12-11 08_41_31-T2, Rehren, Rehrener Straße, Ortsausgang Richtung Poggenhagen, Bus liegt auf Sei
Durch die Feuerwehr wurde eine Scheibe des Busses entfernt und sofort mit der Erstversorgung und Rettung der Passagiere - überwiegend Senioren - begonnen. Bei dem Unfall gab es keine schwereren Verletzungen. Ein paar leichtverletzte Passagiere wurden zur weiteren Kontrolle in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die restlichen Passagiere wurden zum Sammelstelle, dem Feuerwehrgerätehaus Kathrinhagen, transportiert. Ein Ersatzbus wurde für die Passagiere bestellt und sie konnten ihre Reise mit Verzögerung fortsetzen. 

 
Eingesetzt waren die Feuerwehren Rehren, Escher, Rannenberg, Bernsen und Kathrinhagen, der Rettungsdienst, die Polizei und - da es sich um eine große Anzahl von Patienten handelte - auch ein leitender Notarzt sowie die organisatorischen Leiter des Landkreises. 

2017-12-11 08_41_51-T2, Rehren, Rehrener Straße, Ortsausgang Richtung Poggenhagen, Bus liegt auf Sei
2017-12-11 08_42_22-T2, Rehren, Rehrener Straße, Ortsausgang Richtung Poggenhagen, Bus liegt auf Sei

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare