weather-image
20°
×

SVE gewinnt in Stolzenau 5:1 / Fortuna siegt im Derby beim TuS Rehren A.O. 4:2

Engern und Lauenhagen auf Aufstiegskurs

Tennis (nem). Die Herren 40 von Fortuna Lauenhagen in der 2. Bezirksliga und die Herren 50 des SV Engern in der 1. Bezirksklasse hoffen weiter auf den Aufstieg.

veröffentlicht am 10.11.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:20 Uhr

2. Bezirksliga - Herren 40: TuS Rehren A.O. - Fortuna Lauenhagen 2:4. Das Derby bei den Herren 40 endete mit einem doppelten Punktgewinn für Fortuna Lauenhagen. Die Gäste sind nun Tabellenzweiter hinter dem punktgleichen Spitzenreiter SV Hannover und können weiterhin auf den Aufstieg hoffen. Rehren ist Tabellenvierter, doch der Klassenerhalt ist nicht gefährdet. Die Ergebnisse: Klaus Fülbier - Thomas Payer 6:4/6:2, Friedrich Stemme - Udo Kerkhof 1:6/1:6, Klaus Stummeier - Torolf Czerwinski 4:6/3:6, Frank Brückner - Jürgen Schönbeck 0:6/2:6. H. Stummeier/Wente - Hirsch/Schönbeck 3:6/3:6, Stemme/K. Stummeier - Payer/Czerwinski 7:5/6:3. 1. Bezirksklasse - Herren 50: TV Stolzenau - SV Engern 1:5. Ohne große Anstrengung landete der SV Engern einen hoch verdienten Sieg in Stolzenau. Dadurch übernahm die Mannschaft die Tabellenführung vor dem ebenfalls noch ungeschlagenen Team TVE Sehnde. Die Ergebnisse: Chiel Doove - Henner Steuber 6:4/7:5, Gerd Capsius - Dieter Brachvogel 1:6/1:6, Landolf Kollstede - Heinz Lachmann 2:6/0:6, Manfred Wilkening - Rolf Draeger 6:4/4:6/1:6. Doove/Capsius - Steuber/Brachvogel 7:6/4:6/6:7, Kollstede/Lehmkuhl - Lachmann/Draeger 0:6/0:6.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige