weather-image
11°
×

Martin Scheive ist neuer Schiedsmann der Samtgemeinde Lindhorst

Entscheidung ganz ohne Streit

Samtgemeinde Lindhorst (gus). In der Samtgemeinde Lindhorst ist ein neuer zweiter Schiedsmann gefunden worden. Der Rat stimmte geschlossen für Martin Scheive als Stellvertreter Helmut Meyers.

veröffentlicht am 18.07.2008 um 00:00 Uhr

Schiedsleute entlasten Gerichte, indem sie zum Beispiel bei Nachbarschaftsstreitigkeiten einen Vergleich zwischen den Parteien erwirken. Passend zu dieser Aufgabe ist eine Kampfabstimmung und möglicher Streit um das Amt vermieden worden. Zwei Bewerber hatten sich bei der Verwaltung gemeldet. Einer davon, Michael Trapp, hatte seine Kandidatur zurückgenommen. Mit der Begründung, das es um ein Ehrenamt keine Konkurrenz geben müsse, wie Samtgemeindebürgermeister Gerd Busche mitteilte. Trapp habe bereits zwei Ehrenamtsposten und stehe auch weiter als Bewerber zur Verfügung, wenn wieder ein Schiedsmann gesucht werde. Scheive stellte sich den Lindhorster Ratsmitgliedern bei deren jüngster Zusammenkunft vor. Er sei 3 Jahre alt, wohne in Lindhorst und sei ehrenamtlich in der Feuerwehr tätig. Als Vorbereitung auf seine neue Tätigkeit habe er ein Einführungsseminar in das Schiedswesen absolviert. Der vorherige zweite Schiedsmann in der Samtgemeinde, Willi Siebörger, ist etwa vier Jahre lang im Amt gewesen. Zuvor war Siebörger rund 15 Jahre lang erster Schiedsmann. Das Schiedswesen ist in Deutschland unter dem Dachverband Bund Deutscher Schiedsfrauen und Schiedsmänner (BDS) organisiert. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.bds-niedersachsen.com .




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige