weather-image

Entwarnung nach Meningitis-Todesfall in Hessisch Oldendorf

veröffentlicht am 13.09.2016 um 09:32 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:29 Uhr

In dem Fall des Schülers aus Hessisch Oldendorf, der an Meningokokken-Meningitis erkrankt und daran gestorben war, liegen inzwischen die Untersuchungsergebnisse der engsten Kontaktpersonen vor. Alle Abstriche sind negativ, teilt der Landkreis mit. Da sich kein Familienmitglied angesteckt habe, könne auch mit "hoher Wahrscheinlichkeit" ausgeschlossen werden, dass andere Kontaktpersonen betroffen seien.



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare