weather-image

Ernstfall geprobt: Anti-Terror-Übung am Flughafen Köln/Bonn

Köln (dpa) - Bei der bisher größten Anti-Terror-Übung auf einem deutschen Flughafen haben Polizisten in der Nacht den Ernstfall geprobt. Am Airport Köln/Bonn wurde ein islamistisch motivierter Terroranschlag simuliert, bei dem schwer bewaffnete Täter mit Sturmgewehren auf Reisende schießen und Sprengsätze zünden. An der Übung beteiligten sich rund 1000 Beamte der Bundespolizei und der Polizei Köln. Das Szenario wurde aus den Erfahrungen der terroristischen Anschläge in Frankreich und Belgien entwickelt und bei der Übung sehr realitätsnah gestaltet.

veröffentlicht am 21.11.2018 um 01:05 Uhr
aktualisiert am 21.11.2018 um 11:15 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare