weather-image
×

TSV Algesdorf schlägt starken RSV Rehburg im Pokal mit 2:1

"Ersatzmann" Sannyüberragend

Bezirkspokal (jö). Eine Woche vor Saisonbeginn stärkte der TSV Algesdorf sein Selbstvertrauen. Die Mannschaft von Arnd Lohmann landete gegen den RSV Rehburg einen 2:1-Pokalerfolg.

veröffentlicht am 07.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Bester Mann war wieder einmal Torwart Carsten Sanny, der nur deshalb spielte, weil sich Andreas Berghaus vor Spielbeginn verletzte. Der Neuzugang tritt in den nächsten Wochen die Nachfolge eines großen Torwarts an. Beide Mannschaften zeigten in der ersten halben Stunde ein gutes, unterhaltsames Spiel. Algesdorf ging in der 8. Minute durch ein Rehburger Eigentor in Führung. Der Algesdorfer Neuzugang Philipp Winkler hatte eine Ecke hereingegeben. Die Führung konnten die Platzherren aber nur vier Minuten lang genießen. Jens Brunschön glich in der 12. Minute mit einem Nachschuss zum 1:1 aus. Die umstrittene Szene entstand, weil Schiedsrichter Schröder einen angeblichen Rückpass von Arnd Lohmann gepfiffen hatte. Nach der Pause hatte es der TSV Algesdorf demüberragenden Carsten Sanny verdanken, dass der nun stärkere RSV Rehburg nicht in Führung ging. Sechs Minuten vor Schluss der Algesdorfer Siegtreffer: Philipp Winkler profitierte davon, dass Schiedsrichter Schröder bei einem Foul auf Vorteil erkannte und weiterlaufen ließ. Der Ex-Rehrener Winkler schoss das 2:1. TSV: Sanny, Haller, Sölter (78. Kaul), Steinmeyer, Lohmann, Assaf (46. Ralf Matthias), Winkler, Bühre, Arndt, Kramer (83. Hüsseyin Bidar), Söhle.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige