weather-image
×

Betrunkener beschädigt mehrere Fahrzeuge / Polizei sucht noch

Erst am Morgen danach klärt sich eine Unfallflucht auf

Bückeburg (rc). Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem Fahrzeug mehrere andere Autos beschädigt. Zudem ist die Polizei noch auf der Suche nach einem weiteren beschädigten Fahrzeug. Darauf deuten Unfallspuren am Auto des Betrunkenen hin, die sich nicht mit den bisher ermittelten Unfällen decken. So ist etwa das vordere Kennzeichen des in Minden gemeldeten Fahrzeuges bisher unauffindbar.

veröffentlicht am 08.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 15:41 Uhr

Zum Anfang: Gegen 3.20 Uhr wurde ein Anwohner der Jetenburger Straße durch einen Knall aus dem Schlaf geschreckt. Er eilte ans Fenster und sah, wie ein Auto der Marke VW Jetta auf dem Gehweg hin und her fuhr. Er alarmierte die Polizei, die das Fahrzeug in der Pulverstraße antreffen und den Fahrer kontrollieren konnte. Der 26-jährige Fahrer aus Bückeburg stand unter Alkoholeinfluss. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Ein Führerschein konnte nicht sicher gestellt werden: Der 26-Jährige hat gar keinen. Halter des Fahrzeuges ist er auch nicht. Die am Fahrzeug gefundenen Unfallspuren konnten zunächst nicht zugeordnet werden.

Das ging erst am Samstagmorgen, als ein Autohalter mitteilte, dass sein in der Bahnhofstraße geparkter Wagen in der Nacht beschädigt worden war. Bei der Unfallaufnahme stellte sich anhand der Spurenlage heraus, dass als Verursacher offensichtlich das in der Nacht in der Pulverstraße kontrollierte Fahrzeug in Betracht kommt. Nach den Spuren war der Fahrer des Jetta aus Richtung Sabléplatz kommend nach links von der Fahrbahn abgekommen, hier zunächst über eine hohe Beetbegrenzung gefahren und dann hinten links an das parkende Fahrzeug gestoßen. Durch den Anprall wurde dieses Fahrzeug noch gegen einen daneben stehenden Wagen geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Die Beschädigungen an dem sichergestellten Jetta dürften nach Ansicht der Polizei aber nicht nur von diesem Aufprall stammen. Davor oder danach muss es einen weiteren Unfall gegeben haben. An diesem Unfallort dürfte auch das vordere Kennzeichen des in Minden gemeldeten Fahrzeuges zu finden sein.

Zeugen, die Angaben zu den Unfällen machen können oder aber etwas über den Verbleib des Kennzeichens mitteilen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Bückeburg in Verbindung zu setzen, Telefonnummer (0 57 22) 95 93-0.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige