weather-image
15°
×

Himmelsbote beschenkt jüngste LSV-Sportler

Erst austoben, dann folgt die Belohnung

Luhden (sig). Da war richtig was los in der Luhdener Sporthalle, als dort der Mann mit dem Rauschebart und dem roten Mantel nach langer Fahrt eintraf.Überall standen kindgerecht zusammengestellte Spielstationen, an denen balanciert, geschaukelt, gehangelt und geklettert werden konnte. Dem jüngsten Nachwuchs des Luhdener Sportvereins (LSV) machte es offensichtlich viel Spaß, alles zu erproben. Die meisten konnten gar kein Ende finden bei diesen spielerisch-sportlichen Herausforderungen.

veröffentlicht am 20.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:15 Uhr

Aber letztlich kam der Bewegungsdrang dann doch zum Erliegen, als alle Jungen und Mädchen den fremden Gast wahrgenommen hatten. In großer Runde vernahmen sie seine Begrüßungsworte, und einige fanden schließlich auch den Mut, dem Weißbart ein Verslein aufzusagen. Als Belohnung gab es für alle Teilnehmer im Anschluss eine bunte Tüte mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken. Nicht zu vergessen: Bürgermeister Peter Zabold erfreute die Jungen und Mädchen der beiden Kinderturngruppen, die von Tina Engling und Sonja Alack geleitet werden, mit dem Vorlesen einer Weihnachtsgeschichte.




Anzeige
Anzeige