weather-image
14°
×

SoVD-Ortsverband begrüßt 100 Gäste zum Seniorennachmittag / 24 Torten, viel Kaffee und super Stimmung

„Erst mal musst Du Deine Ansprache halten…“

Niedernwöhren (hga). Mit „doppeltem Ernst“ hat der SoVD-Ortsverband Niedernwöhren 100 Gäste zum Seniorennachmittag im „Alten Krug“ begrüßt. Der Vorsitzende Ernst Spier und dessen Stellvertreter Ernst Seeger begrüßten die Gäste. Es ist längst gute Tradition, SoVD-Mitglieder und Gäste zu Kaffee und Kuchen einzuladen. Dabei ist die Veranstaltung nur die eine Hälfte. Die andere kommt jeweils im August in Gestalt einer Ausflugsfahrt daher. In diesem Jahr geht es in die Heide.

veröffentlicht am 15.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:22 Uhr

24 Torten warteten zusammen mit Marita Heine und Veronika Stiak am Kuchenbüfett. Bevor es so weit war, warf Spier noch prüfende Blicke auf die Pracht und fragte nach dem Kaffee. „Erst mal musst Du Deine Ansprache halten“, wies Heine den Ortsverbands-Chef auf die Regularien hin.

Einer müsse ja schließlich sagen, „dass es los geht“. Alle Torten waren Spenden der Mitglieder. „Das wurde während der Weihnachtsfeier schon geklärt“, betonte Pressewart Uwe Knipping.

Mit den besten Wünschen für das noch junge Jahr begrüßte Spier dann die Gäste. „Die Gemeinschaft in Niedernwöhren ist noch intakt“, konstatierte Spier angesichts der bis auf den letzten Platz gefüllten Stuhlreihen. Allerdings stand dann immer noch Niedernwöhrens Bürgermeister Klaus Seehausen zwischen Büfett und Gästen. Die Veranstaltung wird von der Gemeinde gesponsert, der SoVD übernimmt dabei die Organisation. „Das soll auch in Zukunft so bleiben“, sicherte Seehausen weiter die Unterstützung der Gemeinde für die Senioren zu.

Im Anschluss hatten Heine und Stiak alle Hände voll zu tun, um die Teller mit den Leckereien zu füllen. Das machten sie gut, allerorten herrschte Zufriedenheit.

So auch bei Ilse und Günter Lehmann aus Niedernwöhren. „Es ist immer gut“, meinte Ilse Lehmann. „Wir sind schon ein paar Jahre dabei“, ergänzte ihr Mann. Bei der Ausflugsfahrt im August seien sie auch dabei, betonte das Ehepaar. Für die nötige Unterhaltung sorgten neben Willi Kreft und seiner Musik zwei Gruppen junger Jazz-Dancer vom TuS Niedernwöhren.

Am Sonnabend, 19. Februar, startet um 11 Uhr am „Alten Krug“ eine Wanderung, ab 13 Uhr heißt es dann: „Grünkohl satt!“




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige