weather-image
20°
×

HSG Schaumburg Nord bei Hameln II

Erste Auswärtshürde für den Spitzenreiter

Handball (hga). Als alleiniger Tabellenführer der Landesliga muss die HSG Schaumburg Nord erstmals auswärts antreten. Gastgeber für die Mannschaft von Coach Claas Wittenberg ist der VfL Hameln II.

veröffentlicht am 11.10.2008 um 00:00 Uhr

In der Rattenfängerstadt ist die HSG gefordert, die Tabellenführung zu verteidigen und zusätzlich weiter ungeschlagen zu bleiben. Als ein Handicap könnte sich dabei die Anwurfzeit herausstellen, bereits um 11.30 Uhr ist der Handballsport für die HSG angesagt. Jetzt wird sich zeigen, wie die Mannschaft nur eine Woche nach dem tollen Heimsieg über den Konkurrenten HSG Nienburg mit der Rolle des Tabellenführers umgeht. Ab sofort werden sich die Gegner besonders anstrengen, um die HSG von der Tabellenspitze zu stürzen und die ersten Minuspunkte zu verpassen. Von daher passt die Regionalliga-Reserve ganz gut als Gegner, die Mannschaft rangiert auf Platz sieben der Tabelle. Da ist gleich die richtige Einstellung gefragt, die Wittenberg-Sieben ist in der Favoritenrolle und muss diese Rolle von Beginn an ernst nehmen. Ein Rückfall in Zeiten schwankender Leistungen ist von Wittenberg nicht gewünscht, ein gerüttelt Maß an Souveränität gefragt. Das darf die Mannschaft aber nicht mit der Überheblichkeit des vermeintlich stärkeren verwechseln, sondern muss ihre Stärken über die gesamte Spielzeit einbringen. Anwurf: Sonntag, 11.30 Uhr.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige