weather-image
12°
×

Interaktives Tafelsystem für Bückeburgs kleinste Grundschule

Es gibt viel zu entdecken

veröffentlicht am 09.09.2016 um 12:09 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:50 Uhr

Autor:

MEINSEN/WARBER. Nach den Grundschulen Am Harrl, Im Petzer Feld und Evesen ist in den Sommerferien auch die Grundschule Meinsen mit einem Whiteboard ausgestattet worden. In Bückeburgs kleinster Grundschule soll das interaktive Tafelsystem zunächst in der von Sandra Görlich geleiteten dritten Klasse zum Einsatz kommen. „In den folgenden Jahren sollen die Mädchen und Jungen der vierten Klassen in den Genuss des interaktiven Lernens kommen“, erläuterte die Pädagogin.

Der Anschaffung des aus Notebook, einem Beamer, einem in der Höhe verstellbaren Projektionsfeld und einer Dokumentenkamera bestehenden „Activ Board“ war eine umfangreiche Schulung des Kollegiums vorausgegangen. nach Angaben von Christian Schütte vom Fachgebiet Jugend, Schulen und Sport, verfügt das knapp 6000 Euro kostende Paket über eine umfangreiche und mannigfaltig einsetzbare Software.

„Diese erlaubt es uns, den Unterricht individuell zu gestalten und auch eigene, auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene kleine Programme zu schreiben“, erklärte Schulleiterin Ingrid Schultz. Der Einsatz der zeitgemäßen Technik sei nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Lehrer spannend. „Es gibt viel zu entdecken.“

Antje Kronenberg berichtete, dass das Gerät recht zuverlässig arbeite. „Wir hatten jedenfalls noch keine Probleme und warten händeringend auf ein zweites Modell“, sagte die Leiterin der Grundschule Am Harrl. „Weitere Anschaffungen sind für 2017 geplant“, kündigte Fachgebietsleiter Schütte an.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige