weather-image
21°
×

Schüler der IGS und HRS Rodenberg erproben ihre Fremdsprachenkenntnisse im „Sprachendorf“

Essen bestellen auf Englisch und Französisch

Rodenberg. 300 Schüler der Integrierten Gesamtschule und der Haupt- und Realschule Rodenberg haben zum ersten Mal das „Sprachendorf“ der Schule besucht. Alle Jugendlichen der Klassen neun und zehn stellten sich den Herausforderungen, die ihre Lehrer vorbereitet hatten. Beste Stimmung herrschte dabei unter den Beteiligten, wie es in einer Pressemitteilung der Schule heißt.

veröffentlicht am 07.03.2014 um 16:53 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:22 Uhr

„An elf verschiedenen Stationen war vom Markt über Hotel, Restaurant, Reisebüro bis zum Arzt eine kleine europäische Stadt aufgebaut“, berichtet Gesamtschuldirektorin Heike Bode-Vogt. „Dort konnten die Schüler ihre Sprachkenntnisse wirklich lebensnah mit vielfältigsten Requisiten präsentieren.“ Erlaubt waren Englisch, Französisch und Spanisch.

Jeweils mit einem Partner sollten die Schüler Dialoge in den unterschiedlichen Sprachen einüben und der Jury, die jeweils aus einem Fremdsprachenlehrer und zwei Schülern bestand, vorführen. „Nach anfänglicher Skepsis zeigten sich die Schüler sehr engagiert und entspannt“, erzählt Bode-Vogt. „Sie konnten viele positive Feedbacks einholen.“

Auch die Lehrer hätten das Sprachendorf als gelungene Aktion empfunden, um die Kenntnisse in den Fremdsprachen zu vertiefen. „Deshalb ist in diesem Jahr gleich noch ein weiteres Sprachendorf für den Jahrgang acht geplant.“kle




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige