weather-image
30°
1:0-Auswärtserfolg beim TSV Nettelrede

Eugen Fabrizius lässt den VfB Hemeringen strahlen

Fußball (de). Die Überraschung des ersten Spieltages der Hameln-Pyrmonter Kreisliga war der Sieg von Aufsteiger VfB Hemeringen beim TSV Nettelrede.

veröffentlicht am 12.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Rohden - Hameln 07 II 1:1. Durch ein Unentschieden hat der TuS bewiesen, dass auch im neuen Spieljahr mit ihm zu rechnen ist. In der zehnten Minute brachte Matthias Chichocki die Gastgeber 1:0 in Führung, die Kempke vier Minuten später zum 1:1-Endstand ausglich. Die Gäste waren spielerisch überlegen - der TuS hielt aber kämpferisch dagegen und hatte gegen Ende der Partie durch Christopher Wenger und Chichocki sogar noch Siegeschancen. Jens Mauritz sah in der Schlussphase den gelb-roten Karton. Nettelrede - Hemeringen 0:1. Der Aufsteiger startete mit einem knappen Erfolg, für den Eugen Fabrizius in der 79. Minute verantwortlich zeichnete. Nach ausgeglichener erster Halbzeit gewann der TSV zunächst eine leichte Feldüberlegenheit, wobei Torchancen aber von Keeper Alexander Wagner zunichte gemacht wurden. Entscheidend war, dass die VfB-Abwehr solide arbeitete und Felix Sempf den TSV-Torjäger Stefan Schwanz so gut wie abmeldete. Fischbeck - Bisperode 2:4. Mangelnde Chancenausnutzung führte zur TSC-Auftaktniederlage, die mit dem 1:0 in der 15. Minute durch Daniel Krikunenko eingeleitet wurde. Dennis Dräge markierte in der 21. Minute das 2:0 bevor Frederik Elsner nur zwei Minuten später auf 2:1 verkürzte. In der 32. Minute stellte Carsten Chuchra mit dem 3:1 für den TSV die alte Tordifferenz wieder her. Zehn Minuten später konnte Matthias Hänel die Gastgeber auf 3:2 heranbringen, aber in der 58. Minute war es dann nochmals Chuchra, der den 4:2-Endstand erzielte. Holzhausen - Lachem 1:4. Der Vize-Kreismeister ging in der 20. Minute durchÖzcan 1:0 in Führung, die Stocker vier Minuten später zum 1:1 ausglich. Danach übernahm der SV die Regie und ging durch Björn Bertram in der 32. Minute wieder 2:1 in Front. Özcan markierte in der 52. Minute das 3:1, dem Lars Melzer in der 64. Minute das 4:1 folgen ließ.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare