weather-image
12°
×

Evesen, Nienstädt und Obernkirchen in der Endrunde

Hallenfußball (seb). Beim "SE-Cup" des VfL Bückeburg sahen die Zuschauer am zweiten Tag emotionsgeladene Spiele, viele Tore und mit dem VfR Evesen einen überraschenden Gruppensieger. Auf Rang zwei, nur ein Tor schlechter, landete der SV Nienstädt. Gruppendritter mit sieben Punkten wurde die "Oldie-Truppe" des SV Obernkirchen. Damit schafften die drei Teams den Sprung in die Endrunde am heutigen Freitag ab 18.30 Uhr.

veröffentlicht am 29.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Das erste Tor des zweiten Turniertages erzielte Thorben Brand vom SV Nienstädt. Der SVN und der VfR Evesen dominierten in dieser Gruppe und zogen souverän in die Endrunde ein. Der TuS Niedernwöhren hatte nach zwei Spielen vier Punkte, war auf dem Weg in die Finalrunde, am Ende ging aber die Puste aus und es hagelte zwei empfindliche Schlappen. Für den Kreisligisten TuS Sülbeck war diese Vorrundengruppe eine Nummer zu groß. Es gelang kein Punkt und nur zwei Tore wurden geschossen. Die Routiniers des SV Obernkirchen brauchten eine gewisse Anlaufphase, steigerten sich im zweiten Gruppenabschnitt und zogen als bester Gruppendritter in die Endrunde ein. Trauriger Höhepunkt am zweiten Turniertag war die Rote Karte von SVO-Spielertrainer Lars Deppe wegen Schiedsrichterbeleidigung. Die Endrunde um den "SE-Cup" eröffnen die Lokalmatadoren des VfL Bückeburg heute Abend um 18.30 Uhr gegen die "Dinosaurier" des SV Obernkirchen. Die Ergebnisse: SV Nienstädt - TuS Sülbeck 3:1, TuS Niedernwöhren - SV Obernkirchen 3:3, SV Nienstädt - VfR Evesen 2:1, TuS Niedernwöhren - TuS Sülbeck 2:0, VfR Evesen - SV Obernkirchen 3:1, SV Nienstädt - SV Obernkirchen 2:3, TuS Niedernwöhren - VfR Evesen 4:6, SV Obernkirchen - TuS Sülbeck 4:1, SV Nienstädt - TuS Niedernwöhren 5:2, VfR Evesen - TuS Sülbeck 3:0. Die Tabelle: 1. VfR Evesen (13:7/9), 2. SV Nienstädt (12:7/9), 3. SV Obernkirchen (11:9/7), 4. TuS Niedernwöhren (4/11:14), 5. TuS Sülbeck (2:12/0).




Anzeige
Anzeige