weather-image
21°
×

Auszeichnung im Rahmen des bundesweiten Pflanzwettbewerbs „Deutschland summt“

Extrapreis für Bienensong

HAMELN. Es ist gelungen. Ein weiteres Mal hat das Albert-Einstein-Gymnasium mit seinem Engagement für Blumen, Bienen und Natur einen Preis gewonnen.

veröffentlicht am 05.09.2019 um 00:00 Uhr

Im Rahmen des bundesweiten Pflanzwettbewerbs „Deutschland summt“ konnte der Bienensong mit allen Schülern der Klassen 5 und 6 überzeugen und hat in der Kategorie Extrapreis den ersten Platz und 300 Euro Preisgeld gewonnen. Der Wettbewerb „Deutschland summt“ ruft dazu auf, etwas für die Bienen zu tun; das geschieht am AEG, wie es auch in dem Bienensong treffend heißt: „Wir tun was für die Bienen, bienenfreundlich wird das Land, wir tun was für die Bienen, Deutschland summt mit Herz und Hand.“

Die Schulgarten-AG hat mit der bienenfreundlichen Umgestaltung von Einsteins Schulgarten bereits im letzten Herbst im Rahmen der Kinder- und Jugendnaturschutzwoche des Natur-Netzes-Niedersachsen in dem von der Bingo-Umweltstiftung geförderten Projekt „Einstein summt“ begonnen:1000 Zwiebeln heimischer Frühblüher wurden gesetzt, um das Nahrungsangebot für Insekten bereits im zeitigen Frühjahr zu verbessern. Zahlreiche Stauden und Kräuter wie Wiesensalbei, Küchenschellen, Thymian und Rosmarin wurden am Tag des Schulgartens in Beeten des Schulgartens gepflanzt.

Und das Projekt ist noch längst nicht abgeschlossen: Es werden noch weitere Beete und Blühstreifen hinzukommen. In diesem Jahr konnte bei „Deutschland summt“ neben gärtnerischen Wettbewerbsbeiträgen auch der Bienensong von Reinhard Horn musikalisch performt werden. Kurzentschlossen habe alle Fünftklässler und Sechstklässler das Lied und den Text geübt, eine kleine Choreographie dazu entworfen und geprobt – und dann wurde alles gefilmt und aufgenommen und der AEG-Wettbewerbsbeitrag war fertig. „Eigentlich hätten wir den Song bei der Prämierungsfeier am 14. 9. in Berlin live aufführen sollen, was wir aus finanziellen Gründen aber leider absagen müssen“, bedauert Karin Hänel, die zusammen mit ihrer Kollegin Charlotte Schwarz die Schulgarten-AG leitet. Ein großer Dank gilt allen Sängern, aber besonders auch der Musikfachgruppe, die alle Schüler zum Singen motiviert und angeleitet hat.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige