weather-image

Urteil

Facebook muss Profil nach strittigem Beitrag entsperren

München (dpa) - Die Behauptung, dass Flüchtlinge in Deutschland «gewetzte Messer» hätten, ist nach Ansicht des Landgerichts München I von der Meinungsfreiheit gedeckt. Laut einem Urteil muss Facebook ein Profil trotz solch heftiger Aussagen über Flüchtlinge wieder freigeben.

veröffentlicht am 03.12.2019 um 16:47 Uhr
aktualisiert am 07.12.2019 um 15:50 Uhr

Facebook muss ein Profil wieder freigeben, nachdem sich ein Nutzer über Flüchtlinge ausgelassen hatte und gesperrt worden war. Foto: Tobias Hase/dpa



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige