weather-image

Fakten

Die Stadtwerke Schaumburg-Lippeüberlegen ebenfalls, ob sich der Bau einer Bioenergieanlage im Gewerbegebiet Kreuzbreite rechnet. Wie Geschäftsführer Karl Schleef mitteilte, könnte dort zusammen mit der Landwirtschaft eine Anlage sowohl zur Strom- als auch Wärmeerzeugung errichtet werden, um Gewerbe und Industrie in der Kreuzbreite kostengünstiger mit Energie zur versorgen.

veröffentlicht am 23.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:15 Uhr

Derzeit wird zusammen mit der E.on Energie Service GmbH ein solches Projekt untersucht. Anfang des Jahres werde eine Grundsatzentscheidung getroffen. Angesichts der derzeit steigenden Preise für Agrarrohstoffe müsse mit sehr spitzer Feder kalkuliert werden. Auch, ob die Region in der Lage sei, genügend Biomasse zu liefern, müsse genau geprüft werden: Der Landwirt befinde sich auf dem Weg zum Energiewirt. "Wir sollten uns von der derzeit herrschenden Euphorie nicht blenden lassen und kritisch hingucken." Neue Arbeitsplätze würden durch die Errichtung nicht entstehen. rc Auch in der Kreuzbreite soll eine Bioenergieanlage entstehen




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare