weather-image
×

Untersuchungsausschuss weitet Arbeit aus

Fall Lügde: Akten von 22 Ämtern angefordert

LÜGDE/DÜSSELDORF. Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss im Missbrauchskomplex Lügde weitet seine Arbeit aus. Die Mitglieder haben jetzt Akten aus 22 weiteren Behörden in Nordrhein-Westfalen angefragt. Darunter befinden sich zum Beispiel die Jugendämter Gütersloh, Herford, Detmold, Lemgo und Bad Salzuflen.

veröffentlicht am 03.05.2021 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 03.05.2021 um 19:20 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige