weather-image
10°
×

NRW- Untersuchungsausschuss will wissen, was Ende 2018 bei der Polizei falsch lief

Fall Lügde: Zwei Ermittler im Zeugenstand

DÜSSELDORF / DETMOLD / LÜGDE. Wenn Nordrhein-Westfalens Parlamentarischer Untersuchungsausschuss „Kindesmissbrauch“ – kurz: PUA IV“ – heute um 10 Uhr zu seiner mittlerweile 21. Sitzung zusammentrifft, dann sollen zwei Zeugen vernommen werden: eine Kriminalhauptkommissarin und ein Kriminalhauptkommissar.

veröffentlicht am 21.08.2020 um 06:00 Uhr

Juliane Lehmann

Autor

Reporterin (Pyrmonter Nachrichten) zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige