weather-image
14°
×

Am Freitag startet „Das Dschungelbuch“

Fernsehteam zeichnet eine Aufführung auf

Bückeburg (sig). Schon seit sechs Wochen sind die drei Aufführungen des Musicals „Das Dschungelbuch“ am kommenden Wochenende im Rathaussaal ausverkauft. Alle 1740 Karten waren in kürzester Zeit vergriffen. „Weil wir das erwartet haben, habe ich Christian Berg und sein Team gleich für drei Veranstaltungen verpflichtet“, ließ Eventmanager Andreas Steuer aus Obernkirchen verlauten.

veröffentlicht am 27.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 03:21 Uhr

Jörg Nitsche von der Sparkasse, die den Vorverkauf übernommen hatte: „Rudyard Kiplings Klassiker hat eine enorme Anziehungskraft. Christian Berg hat die Vorlage genutzt, um daraus ein fantastisches Familienmusical zu schaffen. Die inzwischen längst bekannten Songs wie „Keine Feier ohne Geier“, „Im Dschungel ist der Tiger los“ oder der „Dschu-Dschu-Song“ stammen von Konstantin Wecker,“

Christian Berg und sein Team kommen schon am nächsten Donnerstag nach Bückeburg, um die erforderlichen Vorbereitungen zu treffen. Per Lastwagen werden die fast haushohen Bühnenbilder transportiert. Dazu müssen Hunderte Meter Kabel verlegt werden. Eine Vielzahl von Spots und Lampen sind anzubringen. Außerdem muss die Bühne verlängert werden, weil für die Aufführungen mehr Platz benötigt wird.

Andreas Steuer: „Was hier in Bückeburg geschieht, ist von der Qualität her Bundesliga. Dieses Musical wird zum Beispiel im Schmidt-Theater in Hamburg und im Aegi in Hannover aufgeführt. Aber für Christian Berg sind die Auftritte in der ehemaligen Residenzstadt so, als würde er in seinem eigenen Wohnzimmer spielen. Alles ist ihm hier so vertraut und herzlich. Und zusätzlich reizt ihn hier die echte Theateratmosphäre.“

Christian Berg spielt in dem Musical den Erzähler, außerdem den dominanten Tiger Shir Khan und noch ein weiteres Mitglied der Urwaldfamilie. Wie Andreas Steuer ankündigte, soll eine der Aufführungen mit einer TV-Kamera aufgenommen werden.

Der rührige Eventmanager machte sich bereits jetzt Gedanken, was er Anfang des nächsten Jahres in Bückeburg bieten kann. 2012 würde es hier dann die zehnte Aufführung mit Christian Berg geben.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige