weather-image
×

Bowlingcenter und Vereine bieten Programm

Feuer und Flamme für den Ferienspaß

Lauenau (nah). Sieben Termine, die sich das Bowlingcenter „around the clock“, die Feuerwehr, das Feggendorfer Schützencorps und die Judoabteilung von Victoria ausgedacht haben, stehen bei Kindern offenbar hoch im Kurs. Der „Ferienspaß“ in den laufenden Osterferien stößt auf reges Interesse. Nur ein Angebot für schon ältere Schüler ab zwölf Jahren scheiterte mangels Interesse.

veröffentlicht am 29.03.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 14:42 Uhr

Die Sieben- bis Elfjährigen aus Lauenau und Umgebung aber ließen sich die Chancen, Bowlingkugeln zu rollen, Feuer zu löschen, Zielscheiben zu treffen und den Gegner auf die Matte zu werfen, nicht entgehen. So waren es 16 junge Begeisterte, die ein Fahrzeug der Feuerwehr in Augenschein nehmen und sogar mit Flammen spielen durften.

Sieben Betreuer der örtlichen Brandbekämpfer unter der Leitung von Anja Falius und Silke Weibels sorgten für spannende Stunden. Anhand von Fotos mussten Einsatzgeräte erkannt werden. Bewusst durften Flammen ein Papier erfassen. Und es wurde buchstäblich Feuer gelegt, um ein Styroporboot anzutreiben: Die aufsteigende Wärme sorgte für Wasserdampf in einem ausgeblasenen Ei.

Das Größte aber war für den achtjährigen Pascal der Löschversuch: Sorgfältig setzte er einen Schutzhelm auf und zog Handschuhe an. Dann richtete er den Wasserstrahl auf züngelnde Flammen, bis diese erstickt waren. Ängstlichere Gemüter zog es dagegen an den Maltisch.

Den Rekordbesuch erlebte übrigens die Auftaktveranstaltung der Terminfolge: Ein Bowlingturnier wollten sich 41 Mädchen und Jungen nicht entgehen lassen. Vielleicht wird diese Zahl noch getoppt: An diesem Mittwoch, 31. März, endet der „Ferienspaß“ im Lauenauer Logistikpark – wieder mit Preisen für alle Teilnehmer beim Kampf um Pins und Strikes.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige