weather-image
14°
×

Feuerschau verzaubert Besucher

Bückeburg (jp). Das übertraf alle Erwartungen: Nachdem das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum am ersten Wochenende noch unter drückender Hitze ächzte, bescherte das Wetter der Jubiläumsauflage des riesigen Mittelalter-, Kultur- und Musik-Events am zweiten Wochenende Sonne und Temperaturen, wie sie kaum passender hätten sein können. Schon am frühen Nachmittag strömten unüberschaubare Menschenmengen auf das Veranstaltungsgelände, um das Festivalprogramm erleben zu können. Fast war es so, als hätten all die Fanscharen, die die Temperaturen am ersten Wochenende abhielt, sich nun auf den Weg gemacht, um ihren Besuch an der unzweifelhaft schönsten Spielstätte der Festivalreihe nachzuholen.

veröffentlicht am 19.07.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 09:21 Uhr

Und das Programm ließ beileibe nichts zu wünschen übrig: Seien es die Mittelalterband Capud Draconis oder Duivelspack, die Gaukler Alf, Fahrend Volker oder Frans von Schabernack, das furiose Ritterturnier der Gruppe Ars Equitandi, die Greifvogel-Flugschau der Falknerei Horus, das Stelzentheater „Die Waldwesen“ oder die wilden Schwert-, Axt- und Speerkämpfe der Fechtgruppe Fictum, sie alle boten das perfekte Abtauchen aus dem Alltag in eine fantastische Mittelalter- und Sagenwelt.

Richtig heiß ging es diesmal glücklicherweise nicht bei den Temperaturen zu, dafür aber beim feurigen Finale des Traumspektakels mit Feuervogel, dem Fakirduo Rafftan, mit Spiral Fire und dem Feuerkünstler Sir Henry Hot, der die Traumspektakelbühne mit seinen meterhohen Flammenfontänen illuminierte.

Mit dem gleichen spektakulären Feuerzauber ließ Sir Henry Hot auch das Nachtkonzert der umschwärmten Mittelalterband Saltatio Mortis ausklingen.

Zum Hingucker und Hinhörer dieses zweiten Veranstaltungs-Wochenendes geriet das Konzert der Gruppe Faun, die nach 2007 wieder auf dem Spectaculum spielte und die begeisterten Fans mit sphärischen Folk-Klängen von der ersten Minute an in ihren Bann zog.

Glimpflich lief gestern Nachmittag ein Zwischenfall auf dem Gelände ab: Ein Müllcontainer brannte. Mitarbeiter begannen mit den Löscharbeiten, dann übernahm die Feuerwehr. Obwohl die Brandschützer erst falsch eingewiesen worden waren, hatten sie die Flammen mit einigen Hundert Litern Wasser und Schaum schnell unter Kontrolle.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige