weather-image
19°
×

Helfer in Pohle zählen mehr Wettbewerbe als Einsätze im vergangenen Jahr / 5300 Stunden aktiv

Feuerwehr kümmert sich auch um Straßenlampen

Pohle (nah). Ein Sturm hat der Pohler Feuerwehr 2010 einen tüchtigen Streich gespielt. Nachdem die Sirene bereits auf einem neuen Mast montiert worden war, musste der Alarmgeber erneut repariert werden. Die alte Haube hatte dem heftigen Wind nicht mehr standgehalten.

veröffentlicht am 18.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:41 Uhr

Nur selten hallte der schrille Ton über die Dächer des Dorfes. Ein Kellerbrand in Lauenau verlangte Pohler Unterstützung; elf technische Hilfeleistungen listet das Dienstbuch auf. Einer davon fand im Feuerwehrhaus statt: Die Feuerwehr koordinierte im vergangenen August alle Hochwasserschutzmaßnahmen im Samtgemeindebereich und darüber hinaus.

Außer den zwölf Einsätzen waren die Aktiven noch häufiger unterwegs: Bei 13 Wettbewerbsterminen wurden Leistungsvermögen und Kameradschaft unter Beweis gestellt. Sechs Übungen forderten weiteres Können, darunter eine „Heißausbildung“ im Brandcontainer der Schaumburger Feuerwehrzentrale.

Weiterhin stark verpflichtet sehen sich die Helfer bei der Pflege der Straßenbeleuchtung. In mehr als 25 Stunden wechselten sie Glühbirnen aus oder nahmen kleinere Reparaturen vor. Ortsbrandmeister Eberhard Hasler summierte das komplette ehrenamtliche Engagement der Truppe auf mehr als 5300 Mannstunden bei knapp 180 Terminen einschließlich der Übungsabende. Hinzu kamen Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus sowie an den Geräten: „Wir sind gut gerüstet“, betonte er.

Lehrgangsbesuche und Einsatzfleiß sorgten für etliche Beförderungen. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Christian Battermann, Tobias Janitschke, Marcel Reinecke und Jens Wilkening ernannt. Erster Hauptfeuerwehrmann sind Dieter Kölling und Hans-Joachim Reinecke geworden. Thomas Voigt darf sich künftig Löschmeister nennen; Oberlöschmeister sind Frank Bittner, Torsten Hagemann sowie der gleichzeitig für 40-jährige Mitgliedschaft geehrte Hans-Joachim Fricke. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Frank Pfingsten erhielt die Urkunde zum Hauptlöschmeister. 25 Jahre ist Oliver Ebeling dabei. Aus den Reihen der Förderer wurden Udo Bürgel, Günter Hörl, Helmut Steinmeyer und Michael Voss (40 Jahre) sowie Friedrich Bredemeier (25 Jahre) gelobt.

Vielleicht erhalten die derzeit 280 Feuerwehrmitglieder junge Verstärkung. Die stellvertretende Jugendwartin Maike Schulz kündigte ein Schnupperwochenende an. Das soll der immer montags um 17 Uhr sich treffenden Jugendgruppe neuen Aufschwung geben.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige