weather-image
28°
×

Ortsfeuerwehr Gelldorf: „Können kein aktives Mitglied aufnehmen“ / Beförderung für Nils Adrian

Feuerwehr meldet zusätzlichen Raumbedarf an

Gelldorf (sig). Die Gelldorfer Wehr erwartet von der Verwaltung der Bergstadt eine positive Antwort zu einem Antrag, den sie schon im September gestellt hat. Ortsbrandmeister Nils Adrian wies bei der Jahreshauptversammlung noch einmal darauf hin, dass es für seine Blauröcke Raumbedarf gebe. Genau deshalb möchte man die Mietwohnung im Gerätehaus übernehmen.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 11:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:42 Uhr

Die genaue Begründung lieferte der Ortsbrandmeister in Gegenwart des Obernkirchener Bürgermeisters Oliver Schäfer noch einmal nach. Wörtlich: „Die Sanitäranlagen sind unzureichend und genauso alt wie das Gerätehaus selbst. Eine Trennung nach Männlein/Weiblein ist bei den Toiletten nicht möglich. Auch fehlt uns ein abgetrennter Umkleidebereich für unsere Damen. Ich kann kein aktives Mitglied mehr aufnehmen, da die 35 Umkleidespinde belegt sind.“

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Achim Pohl gab eine Übersicht über die Einsätze der Gelldorfer Wehr im vergangenen Jahr. Jugendfeuerwehrwart Benjamin Franz dankte Nils Adrian für die Unterstützung, die er der Jugendwehr gewährt hat. Dieser Einsatz war sogar so intensiv, dass dieser sich beim Kreiszeltlager einen Armbruch zuzog.

Befördert wurden Tobias Emiljanow zum Feuerwehrmann und Benjamin Franz zum Hauptfeuerwehrmann. In den Aktivenzug übernommen wurde Torben Wehmeyer. Für die beste Beteiligung an den Diensten wurde Justus Möller mit einem Präsent bedacht. Seit 25 Jahren gehören Heinz Rodenbeck, Renate Werner, Jutta Meier und Dieter Pott der Gelldorfer Wehr an.

Zum Abschluss gab es noch zwei Überraschungen. Stadtbrandmeister Rolf Schaper ernannte Nils Adrian zum Hauptlöschmeister. Der frisch Beförderte „revanchierte“ sich bei den Feuerwehrfrauen mit einer roten Rose anlässlich des Valentinstages.

Stadtbrandmeister Rolf Schaper (r.) befördert den Gelldorfer Wehrführer Nils Adrian zum Hauptlöschmeister. Foto: sig




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige