weather-image
×

Hochsaison bei Schwarze& Schlichte an der Dankerser Straße / Täglich rund 105 000 Flaschen vom Band

Feuerzangenbowle schmeckt auch bei 14 Grad

Rinteln (wm). Wenn Georg Gockel, Werksleiter bei der Westfälischen Kornbrennerei Friedrich Schwarze an der Dankerser Straße aus seinem Büro im ersten Stock tritt und hinab auf die Werkshalle blickt, hat er den aktuellen Produktionsstand auf allen Abfüllstraßen sofort im Blick: Eine Digitalanzeige signalisiert die Stückzahl: Gestern Morgen gegen elf Uhr waren es beim Pott-Rum 48 295 Flaschen, die abgefüllt, verschlossen, etikettiert und in Kartons abgepackt zur Auslieferung bereit standen. Am Ende des Tages sind es auf den Abfüllstraßen rund 105 000 Flaschen. Und der Rum-Geruch durchzieht das ganze Haus.

veröffentlicht am 05.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Denn Weihnachtszeit ist Hochsaison bei dem Spirituosen-Hersteller, auch ablesbar an der Zahl der dann eingesetzten Mitarbeiter: 49 sind normalerweise im Rintelner Betrieb beschäftigt, über 70 sind es zur Weihnachtszeit. Ein bisschen kälter könnte es sein, wünscht sich Gockel, Schnee wäre auch nicht schlecht, dann gingen die Geschäfte noch besser. Doch obwohl der Dezember zurzeit eher einem verregneten Spätsommer gleicht, sei auf die Konsumenten doch Verlass. Denn mit Adventsbeginn werden nicht nur Kerzen angezündet, sondern dann kommt auch Rum auf den Tisch für die Feuerzangenbowle, wird Jagertee getrunken auf allen Weihnachtsmärkten und in den Skihütten in den Alpen. Das ist eben gute Tradition. Selbst wer vor dem Weihnachtsrummel nach Mallorca flüchtet, muss auf heimische Produkte nicht verzichten: Jüngste Kreation aus dem Haus Schwarze ist Angel d'Or, ein 31-prozentiger Orangen-Likör, den man nicht nur auf Eis oder im Cocktail genießen könne, empfiehlt Gockel, sondern der sich auch prächtig für Soßen und Desserts eigne. In Mallorca sei der Likör schon deshalb gefragt, weil das Konzentrat von Orangen der Insel stamme. Gockel kann mit imponierenden Zahlen aufwarten, um die Produktivität des Rintelner Unternehmens zu illustrieren: Rund 7,5 Millionen Liter reinen Alkohols fassen die Tanklager an der Dankerser Straße - Rohstoff der weiter verarbeitet wird zu rund 70 verschiedenen Spirituosen vom Bären-Met bis zum 50-prozentigen Heidegeist, vom Frühstücks-Korn bis zum Weinbrand. Außerdem werden in Rinteln neben den speziellen Schwarze& Schlichte-Produkten auch die Eigenmarken großer Handelshäuser abgefüllt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige