weather-image
21°
×

Förderverein ist verwundert

Mit Verwunderung hat es der Förderverein der Grundschule Evesen zur Kenntnis genommen, dass sich die Politik bereits am Sonnabend in Form des SPD-Fraktionsvorsitzenden Bernd Insinger zu den Bauplänen für eine Pausenhalle in Evesen geäußert hat. „Weder Herr Insinger noch jemand anders aus der SPD hat bisher die vom Förderverein erstellten Pläne zum Bau einer Pausenhalle gesehen“, schreibt der Vorsitzende des Fördervereins Thomas Meier. Die Pläne seien bisher nur intern erörtert und erst jetzt der Presse vorgestellt worden.

veröffentlicht am 11.05.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 21:21 Uhr

Um energetisch etwas zu erreichen, sei eine Pausenhalle wesentlich geeigneter als nur der Austausch irgendwelcher Glasbausteine, argumentiert Meier.

Das Projekt Ganztagsschule sei in Evesen sehr gut angenommen worden, so Meier weiter. „Es ist jetzt zwingend notwendig, dass für die Kinder Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden.“ Trotz der negativen Äußerungen werde der Förderverein weiter für den Bau der Pausenhalle kämpfen. rc




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige