weather-image
12°
×

Freie Bahn zwischen 8 und 8.30 Uhr

An heißen Tagen ist es mir zu voll, an kalten gewinnt der innere Schweinehund. Meine Zehnerkarte für das Weserangerbad harrte lange ihrer ersten Benutzung. Gestern war es so weit. 8 Uhr, Frühschwimmer kommen mir schon angezogen entgegen, im Becken ist die Hälfte der Bahnen frei. Wunderbar, freie Bahn bei den ersten Zügen für dieses Jahr. Doch als Ungeübtem nach der faulen Winterpause geht mir bald die Puste aus, werden die Arme schwer. So früh schlappmachen – wo kriege ich dafür nur eine Ausrede her? Da steigen drei ältere Frauen und ein gut trainierter Mann mit Schutzbrille ins Becken, okkupieren auch meine Bahn. Die Frauen mögen es nebeneinander, langsam, damit sie gut plaudern können. Der Top-Schwimmer hat den Kopf meist unter Wasser. Alle stören mich, aber die Ausrede ist wenigstens da: zu voll. Also: Raus, anziehen, Frühstück.dil

veröffentlicht am 17.07.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr




Anzeige
Anzeige