weather-image
21°
×

Freikarten für "Nora" zu gewinnen

Bückeburg. Mit dem Drama "Nora oder Ein Puppenheim" des norwegischen Autors Henrik Ibsen bringt das freie Schauspielensemble "Fremdsehen" um den Projektleiter Dirk Schmeding eines der meistgespielten Stücke der Theaterliteratur auf die Bühne des Rathaussaals. Termin ist am Freitag, 31. Oktober, um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf läuft. Erzählt werden Szenen einer Ehe: Nora und Torvald Helmer müssten glücklich sein. Sie haben drei gesunde Kinder, Weihnachten steht vor der Tür und die Geldproblemeder Vergangenheit liegen hinter den beiden. Doch dann schneien Gäste in das scheinbar friedliche Heim, und mit ihnen eine unliebsame, weil kriminelle Vergangenheit¨...

veröffentlicht am 30.10.2008 um 00:00 Uhr

"Nora oder Ein Puppenheim" hat schon Voraufführungen hinter sich, bevor es nach Bückeburg kommt. In einer knappen, aber intensiven Probenphase hat Regisseur Dirk Schmeding das Stück im August dieses Jahres erarbeitet. "Wir haben eine Woche von morgens bis abends miteinander und mit dem Stück verbracht", erzählt Schmeding, der seit kurzem als fester Regieassistent am Deutschen Nationaltheater Weimar arbeitet. Er ist voller Lob für das Ensemble: "Johanna Meyer, Sascha Bargheer und Philipp Hahn machen Kabinettstückchen aus den Nebenrollen. Und was Katja Tobies und Fremdsehen-Neuzugang Timo Karasch als Nora und Torvald an Ehekrieg auf die Bühne stellen, ist atemberaubend." Karten zum Preis von 15 Euro sind noch beim Kulturverein Bückeburg, (0 57 22) 36 10 erhältlich. Sie wollen dabei sein? Heute Punkt 15 Uhr verlosen wir zwei Mal je zwei Eintrittskarten für "Nora". Versuchen Sie Ihr Glück unter (0 57 22) 50 53.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige