weather-image
21°
×

Silixer Laiendarsteller planen wieder fünf Aufführungen im November

Freizeittheater geht ins dritte Jahrzehnt

Silixen (who). Das Freizeittheater Silixen gehört zum Dorf wie der Dom zur Stadt Köln. Was anfangs als Versuch gedacht war, ist zur Institution in Sachen unbeschwerter Unterhaltung im Extertal-Ort Silixen und weit darüber hinaus geworden. Und begeistert zu jeder Spielzeit im November Hunderte von Zuschauern in der Aula der Grundschule Silixen.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:42 Uhr

Fünf Aufführungen, voll mit Szenen aus „dem richtigen Leben“, sind es, die die Silixer Semiprofi-Schauspieler in jedem Jahr auf die Bühne bringen. Und so war es auch im vergangenen Jahr, als das Freizeittheater seinen 20. Geburtstag feierte mit der Neuauflage des Schwanks „Das Kuckucksei“. In der Regel gibt es allerdings neue Stücke, die entweder eingekauft werden oder häufig aus der Feder von Regina Ließ stammen, die für gewöhnlich selber auf der Bühne steht oder als „Spielertrainerin“ die Jugendgruppe des Theaters leitet.

Zuzeit und wahrscheinlich bis in den Sommer hinein kurieren die Freizeitschauspieler ihr Lampenfieber aus der letzten Spielzeit. Denn das gibt es auch bei aller Erfahrung und Routine immer noch, geben sie zu und wollen sich übers Jahr verteilt durch aufbauenden Ausgleich auf die Proben und Auftritte der neuen Saison im Herbst vorbereiten. Dazu sollen unter anderem die Theaterfahrt vom 17. bis 21. Juni und der Familientag am 21. Juni mit integriertem Familientag beitragen. Und um den Zusammenhalt der Gruppe zu pflegen und zu stärken, hat das Freizeittheater einen Stammtisch im Vereinsheim eingeführt, das im alten Feuerwehrgerätehaus von Silixen untergebracht ist. Die Mitglieder des Freizeittheaters Silixen treffen sich an jedem zweiten Freitagabend zum Stammtisch im Spritzenhaus, nicht zuletzt um in gemütlicher Runde und zwanglos den einen oder anderen Lacherfolg fürs nächste Stück auszubrüten.

Zur Hauptversammlung wurden folgende treue Mitglieder geehrt: Roswitha und Wolfgang Mönnich, Anne und Klaus Knöner, Katja und Ralf Schönwälder für 15 Jahre Mitgliedschaft; Renate und Rudi Schenn für zehn Jahre sowie Björn und Natascha Senger für jeweils fünf Jahre.

Treue Mitglieder des Freizeittheaters Silixen: Roswitha Mönnich (v.r.), Renate Schenn, Katja Schönwälder, Wolfgang Mönnich, Rudi Schenn und Ralf Schönwälder. Foto: who




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige