weather-image
21°
×

Auftritte in Bückeburg und Minden / Dirk Schmeding inszeniert

"Fremdsehen" nimmt sich Ibsens "Nora" an

Bückeburg. Das Freie Schauspielensemble "fremdsehen" des Bückeburger Regisseurs Dirk Schmeding wird in diesem Jahr mit Henrik Ibsens "Nora oder Ein Puppenheim" auf Tournee gehen.

veröffentlicht am 17.10.2008 um 00:00 Uhr

Die Aufführungen: das Stück ist zu sehen am Freitag, 17. Oktober, um 19.30 Uhr im Saal im KuBa Barsinghausen; Kartenüber fremdsehen@web.de . Am Freitag, 31. Oktober, ist "Nora" um 19.30 Uhr im Rathaussaal in Bückeburg zu sehen. Karten im Vorverkauf beim Kulturverein in der Touristinfo, Telefon (0 57 22) 36 10, kulturverein@bueckeburg.de . Dann wird das Stück am 7., 8. und 14. November jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Theater am Weingarten in Minden aufgeführt. Karten über fremdsehen@web.de . Die Handlung: Nora und Torvald müssten glücklich sein. Die Geldprobleme gehören der Vergangenheit an, der Umzug ist fast überstanden, die Kinder sind gesund und Weihnachten steht vor der Tür. Doch dann schneien Gäste in das scheinbar friedliche Heim, und mit ihnen eine unliebsame, weil kriminelle Vergangenheit ... Dieser 1879 uraufgeführte Beziehungsthriller ist noch heute eines der am meisten gespielten Stücke auf deutschen Bühnen. Er stellt zeitlose Fragen nach Recht und Unrecht, nach Freiheit und Erpressbarkeit sowie nach dem Verhältnis zwischen Mann und Frau. Die Forderung nach Gleichberechtigung in der Ehe, die in diesem Stück anklang, erregte bei der Uraufführung Aufsehen und Entrüstung. Es wird spannend sein, nach der Inszenierung von Henrik Ibsens "Peer Gynt" im Jahr 2006 wieder ein Stück des norwegischen Dramatikers mit dem Schauspielensemble "Fremdsehen" zu erleben. Es spielen: Katja Tobies (Nora Helmer), Timo Karasch (Torvald Helmer), Johanna Meyer (Christine Linde), Sascha Bargheer (Lars Krogstad), Philipp Hahn (Dr. Niels Rank).




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige