weather-image
19°
×

Frontal gegen Baum - 25-Jähriger eingeklemmt

Bückeburg. Schweres Rettungsgerät musste die Feuerwehr Bückeburg am Sonntagabend einsetzen, um einen 25-jährigen Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien. Gegen 20.30 Uhr fuhr der junge Mann auf der Kreisstraße 10 von Bergdorf kommend in Richtung Bückeburg. Nach einer Rechtskurve kam sein Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte einen Graben und kollidierte mit einen Baum. Durch die Wucht des Anpralls brach die Krone des Baumes ab. Der Wagen landete anschließend auf einem angrenzenden Feld auf dem Dach, der Fahrer wurde dabei schwer eingeklemmt.

veröffentlicht am 19.01.2015 um 09:50 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:15 Uhr

Bückeburg. Schweres Rettungsgerät musste die Feuerwehr Bückeburg am Sonntagabend einsetzen, um einen 25-jährigen Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien.
Gegen 20.30 Uhr fuhr der junge Mann auf der Kreisstraße 10 von Bergdorf kommend in Richtung Bückeburg. Nach einer Rechtskurve kam sein Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte einen Graben und kollidierte mit einen Baum. Durch die Wucht des Anpralls brach die Krone des Baumes ab. Der Wagen landete anschließend auf einem angrenzenden Feld auf dem Dach, der Fahrer wurde dabei schwer eingeklemmt.
Die Ortsfeuerwehr Bückeburg rückte mit acht Fahrzeugen und 40 Einsatzkäften zur Unfallstelle an. Sie übernahmen die Absicherung und das Ausleuchten der Unfallstelle, den Brandschutz und das Befreien des Fahrers. Mit Holzbohlen wurde ein Steg über den Graben gelegt. Schweres Rettungsgerät kam zum Einsatz. Zunächst mussste das Fahrzeug stabilisiert werden, ein spezielles Stützsystem wurde an den Seiten untergebaut. Im Innern des Fahrzeugs übernahmen Rettungsassistenten und Notarzt bereits die Versorgung des Patienten. Zur Befreiung des Fahrers waren zwei hydraulische Rettungsätze ebenfalls Hebekissen und Luftheber notwendig.




Anzeige
Anzeige
Anzeige