weather-image
×

Fünf neue Bläserinnen und Bläser

BEVERN. In der Jahreshauptversammlung vom Bläserkorps Tannengrund wurde Detlef Weigel für 25 Jahre aktives Blasen mit dem Parforcehorn geehrt.

veröffentlicht am 04.04.2018 um 10:41 Uhr

Vorsitzender Friedhelm Schmidtmann dankte ihm in der Gaststätte Hesse ganz besonders, da er über zehn Jahre die Kasse verwaltet. Hermann Peinecke, seit 1967 aktiver Jagdhornbläser, wurde zum Ehrenmitglied ernannt, die Ehrung wird nachgeholt. Friedhelm Schmidtmann berichtete von 39 Übungsabenden und 18 zusätzliche Auftritten wie Ständchen, Beerdigungen, Teilnahme am Bundeswettbewerb in Kranichstein/Hessen und den „Tag der Niedersachsen“ in Wolfsburg. Am eifrigsten waren dabei Renate Müller, 39 mal, Corinna Rabke, 37 mal, Dr. Holger Quaass und Detlef Weigel, 34 mal. Zu den 23 Aktiven kommen nun fünf Bläserinnen und Bläser dazu, die von Renate Müller ausgebildet wurden. Von großer Bedeutung ist, so der Vorsitzende, dass Renate Müller regelmäßig Weiterbildungsseminare im Jagdschloß Springe besucht. Der Obmann für dass Jagdhornblasen, Dr. Harri Knoll merkte an, dass die Ausbildung im Jagdhornblasen immer schwieriger in den Gruppen wird. Vorstand und Ausbilder müssen sich etwas einfallen lassen, damit eine langjährige Tradition erhalten bleibt. Bedauert wurde, dass kein Vertreter der Jägerschaft Holzminden anwesend war. Der musikalische Leiter Manfred Lilienthal bedankte sich bei allen Aktiven. Auch im sechsten Jahr werde er mit Freude mit dem Bläserkorps arbeiten. Auch für 2018 stehen schon wieder verschiedene Termine fest, die zur eigenen Freude und zur Freude der Zuhörer durchgeführt werden. So ist auch ein gemeinsames Konzert mit dem Männergesangverein Negenborn in der Klosterkirche Amelungsborn geplant. ml




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige