weather-image
27°
×

Politiker und Soldaten sammeln für Kriegsgräberfürsorge

Für 833 Kriegsgräberstätten

BÜCKEBURG. Den Startschuss zur Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge haben auch in diesem Jahr in Bückeburg Politik und Bundeswehr gemeinsam gegeben. Bürgermeister Reiner Brombach und seine beiden Stellvertreter Peter Kohlmann und Horst Schwarze starteten zusammen mit dem Kommandeur des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrums, Brigadegeneral Uwe Klein, und dem Bückeburger Standortältesten, Oberstleutnant Norbert Ordelmans, vom Bückeburger Rathaus zur traditionellen Straßensammlung mit der Sammelbüchse.

veröffentlicht am 21.11.2017 um 13:19 Uhr
aktualisiert am 21.11.2017 um 17:30 Uhr

jp01

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige