weather-image
11°
×

Vertreter von Rat, Verwaltung, Investor, Stiftung und Interessengemeinschaft debattieren hinter verschlossenen Türen

Für und Wider des Abrisses von Haus Reiche

BÜCKEBURG. Gut zwei Stunden haben Vertreter der Interessengemeinschaft Historische Herminenstraße (IGHH) und der Stadt auf einem Informationstreffen hinter verschlossenen Türen im Rathaus gesessen und das Für und Wider des Abrisses von Haus Reiche diskutiert. Mit dabei waren am Donnerstagnachmittag auch Vertreter der Stiftung Bethel, Architekten und Planer des Investors Immac, der auf dem Krankenhausgelände ein Seniorenkompetenzzentrum mit rund 120 Betten und mehreren Wohnhäuser errichten will (wir berichteten). Der Tenor: Die IGHH wertet das Treffen als „ersten Erfolg“, die Politik tendiert größtenteils zum Abriss, der Investor verweist auf die notwendige Wirtschaftlichkeit des Neubaus.

veröffentlicht am 20.04.2018 um 13:59 Uhr
aktualisiert am 20.04.2018 um 16:50 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige