weather-image
15°

Interhelp baut Schule im Erdbeben-Gebiet auf Java wieder auf / Fürst bittet um Unterstützung

Fürst Alexander als Bettler für eine gute Sache

Bückeburg / Hameln. Der gemeinnützige und mildtätige Verein "Interhelp - Deutsche Gesellschaft für internationale Hilfe", deren Schirmherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe ist, baut gemeinsam mit dem Rotary Club Yogjakarta eine Schule für die überlebenden Grundschüler der Erdbeben-Katastrophe auf der indonesischen Insel Java. Am 27. Mai 2006 hatte sich in dem Gebiet, das sich auf dem "Ring of Fire" befindet, ein schweres Erdbeben der Stärke 6,2 ereignet. Besonders betroffen waren die Städte Yogjakarta und Kladen. Es gab 6000 Tote, viele tausend Verletzte und unzählige Obdachlose. Mehrere hunderttausend Häuser, Schulen, Kindergärten wurden zerstört, darunter auch die Schule, für die sich jetzt der Fürst einsetzt.

veröffentlicht am 28.07.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr

Notdürftig unter Plastikplanen werden derzeit die Kinder in Semo



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige