weather-image
22°
×

Integrierte Gesamtschule Helpsen setzt bei Kooperation mit Hannover 96 neuen Meilenstein

Fußballschule: „Korrigieren statt kritisieren“

Helpsen (hga). Nach einem Jahr erfolgreicher Kooperation streben die Integrierte Gesamtschule Helpsen und Fußball-Bundesligist Hannover 96 einem Höhepunkt zu. Von Freitag, 18. Februar, bis Sonntag, 20. Februar, ist die Fußballschule des Erstligisten in der Helpser Kreissporthalle zu Gast.

veröffentlicht am 14.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:22 Uhr

„Wir freuen uns, dass wir nach einem Jahr Zusammenarbeit noch einmal so einen Meilenstein setzen können“, erklärte IGS-Leiter Jürgen Eggers, der zusammen mit dem Fachbereichsleiter für Sport, Sven Neumann, den Termin bekannt gab. Nach Gesprächen mit den örtlichen Vereinen gelang es, die Halle für den geplanten Termin zu bekommen.

Die Fußballschule des Erstligisten und deren Leiter Jürgen Holletzek sind in Schaumburg gut bekannt. Holletzek und sein „Lehrerkollegium“ haben keine Probleme, ihre Schüler zum Mitmachen zu motivieren.

„Korrigieren statt kritisieren“, beschrieb Holletzek die Leitlinie der Fußballschule. Großer Wert werde auch auf die Anwesenheit der Eltern während des Trainings gelegt. Aus diesem Grund bemüht sich Holletzek darum, einen Familiennachmittag einzulegen. Denn die Kinder erhalten für 99,96 Euro außer einer kompletten Trainingsausrüstung (Trikot, Hose, Stutzen), einem Erinnerungspokal sowie einer Urkunde mit Foto auch eine Freikarte für ein Heimspiel des Erstligisten.

Der Bundesliga-Spielplan will es, dass Hannover 96 just am Sonnabend, 19. Februar, in Hannover gegen den 1. FC Kaiserslautern spielt. Die Eltern der Fußballschüler würden eine Sitzplatzkarte für vergünstigte 14 Euro erhalten. Klapp das nicht, behält die Freikarte ihre Gültigkeit für ein anderes Heimspiel.

Die Möglichkeit zur Teilnahme an der Fußballschule besteht auch für Kinder, die nicht zur IGS gehen. Für sie gibt es die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.hannover96-fussballschule.de. „Primäres Anliegen ist es, unsere Schülerschaft zu mobilisieren“, meinte Eggers. Vorrang hätten in jedem Fall die Schüler der IGS, so Holletzek. Zwei Plätze für Kinder aus sozial schwachen Familien bezahlt der Sponsor der Aktion, die TUI.

Mittagessen und Getränke gehören ebenso zum Paket wie die Chance auf die Teilnahme am 96-Talenttag. Vier Trainer werden vor Ort sein, feststehen bis jetzt Holletzek und Michael Wollitz. Eggers richtete seinen Dank noch einmal ausdrücklich an die Vereine, die die Nutzung der Halle am Wochenende ermöglicht hätten. „Ich bin gespannt darauf“, sagte Eggers, der – genau wie Holletzek – die Absicht unterstrich, diese Aktion als feste Einrichtung zu installieren.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige