weather-image
×

Clemens Hoffmann (Saxofon) und Thekla Schönfeld (Orgel) bereichern Konzertreihe in St. Cosmas und St. Damian

Ganz besonderer musikalischer Leckerbissen

Bückeburg/Petzen (mig). Sax satt: Mit Clemens Hoffmann am Saxofon und Thekla Schönfeld an der Orgel hatte die kleine, aber feine Konzertreihe in der Petzer „St. Cosmas und St. Damian“-Kirche wieder einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen zu bieten.

veröffentlicht am 09.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 15:41 Uhr

Die zahlreich erschienenen Musikfreunde, die Hoffmann von mehreren begeisternden Auftritten in wechselnden Formationen (etwa Saxquadrat) kannten, wurden auch diesmal nicht enttäuscht. Gemeinsam mit seiner Schwester, einer Kantorin, legte er einen blitzsauberen Auftritt hin. Sogar an die alten Meister traute sich der jazzorientierte Musiker heran, obwohl die Stücke natürlich ursprünglich für Trompete oder Oboe geschrieben wurden.

Dass das für einen guten Saxofonisten kein Hindernis sein muss, zeigte sich schon zu Beginn. Mal luftig, dann wieder getragen interpretierte Hoffmann Cipriano da Rores (1515-1565) Abschiedslied „Ancor che col partire“ und gab ihm damit einen ganz neuen Charakter. Nach einem Abstecher in die Welt der geistlichen Musik (mit verspielten Choral-Variationen über Bachs: „Ach wie flüchtig, ach wie nichtig“, „Ich ruf zu Dir, Herr Jesu Christ“ und „Komm, Heiliger Geist, Herre Gott“), dann Töne wie fallende Regentropfen, leicht hingetupft, beim Stück von Eric Satie (1866-1925, „Gnosienne“). Einfach mystisch.

Den zweiten Teil der musikalischen Zeitreise läuteten die beiden Musiker mit „Pfade“, einem zeitgenössischen Werk von Kathrin Sommer/Clemens Hoffmann ein, im Anschluss folgte wunderschön Jazziges von Duke Ellington („Come Sunday“) oder Joseph Kosma („Autumn leaves“), Letzteres auf besonderen Wunsch von Pastor Schultheiß. Den Abschluss machte dann das orientalisch-griechisch-sirtaki-angehauchte Werk von Pedro Itturalde (1929) „Suite Hellenique“.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige