weather-image
13°

Gasthof "Süße Mutter" insolvent

Rolfshagen (jak). Bitteres Ende für den Gasthof "Süße Mutter". Das Traditionslokal an der Landesstraße musste seine Pforten schließen, ein Insolvenzantrag wurde gestellt, ein Teil der Mitarbeiter hat bereits einen neuen Job gefunden. Ein Verlust nicht nur für Rolfshagen, sondern für das ganze Auetal, sind Ortsvorsteher Rüdiger Teich und Bürgermeister Thomas Priemer sich einig. Nun fehlt dem Auetal ein passender Saal, für große Veranstaltungen.

Mehr lesen Sie in Ihrer SZ/LZ.

veröffentlicht am 08.01.2014 um 18:32 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:22 Uhr

Süße Mutter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Rolfshagen (jak). Bitteres Ende für den Gasthof "Süße Mutter". Das Traditionslokal an der Landesstraße musste seine Pforten schließen, ein Insolvenzantrag wurde gestellt, ein Teil der Mitarbeiter hat bereits einen neuen Job gefunden. Ein Verlust nicht nur für Rolfshagen, sondern für das ganze Auetal, sind Ortsvorsteher Rüdiger Teich und Bürgermeister Thomas Priemer sich einig. Nun fehlt dem Auetal ein passender Saal, für große Veranstaltungen.

Mehr lesen Sie in Ihrer SZ/LZ.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare