weather-image
21°
×

Gegen Menschenhandel

Landkreis (rd). Der heimische Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy war in seiner Funktion als Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages einer der Hauptredner bei einer internationalen Konferenz in London. Die im britischen Abgeordnetenhaus angesetzte Zusammenkunft von Parlamentariern aus zahlreichen Staaten war dem Thema der Bekämpfung von Menschenhandel gewidmet. In Deutschland bestehen hierbei Probleme insbesondere im Bereich der Zwangsprostitution von Frauen. Betroffen sind auch viele Nachbarländer, zumal innerhalb der Europäischen Union die Grenzkontrollen weitgehend abgeschafft sind. Edathy warb auf der Londoner Konferenz für eine Ausweitung der länderübergreifenden Abwehr des Menschenhandels, unter anderem durch eine Stärkung der europäischen Polizeibehörde Europol. Zu einem Vorgespräch besuchte vor wenigen Tagen der britische Botschafter in Deutschland, Sir Michael Arthur (links), Edathy in dessen Berliner Büro.

veröffentlicht am 15.05.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 09:22 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige