weather-image
22°

Schaumburgs Gärtnereibetriebe ächzen unter der Großmarktkonkurrenz

Gegen Pflanzroboter und PC-gestützte Bewässerung ist kein Kraut gewachsen

Bückeburg (aj). Zwischen einem halben und zweieinhalb Cent pro verkauftem Umpflanztopf sollen Gartenbaubetriebe 2006 an den Grünen Punkt überweisen. Noch haben die Schaumburger Gartenbauer aber die Hoffnung, mit einer 50 Prozent niedrigeren Pauschale für die Müllverwertung davon zu kommen. Das hat Lutz Arnsmeyer, Geschäftsführer vom Landesverband Gartenbau Niedersachsen, den Teilnehmern auf der Jahresversammlung desSchaumburger Kreisgartenbauverbands mitgeteilt .

veröffentlicht am 10.03.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr

Christian Lehnert, Gerhard Kirchner, Barbara und Burkard Cwik, R



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige