weather-image
28°
×

Altenhagens Schützen stimmen der Formalie zu / Verdienstnadel in Bronze für Elke Tadge

Gemeinnützigkeit erfordert Satzungsänderung

Altenhagen (la). Wichtigster Tagesordnungspunkt während der Jahreshauptversammlung des Schützenclubs Altenhagen ist die Verabschiedung einer neuen Satzung gewesen. „Dies war notwendig geworden, damit wir die Gemeinnützigkeit behalten“, so der Vorsitzende Torsten Wöltge-Schütte im Kreis von 28 Schützen im Feuerwehrhaus. Da die Änderungen alles Formalien und Ausdrucksweisen waren, gab es von den Mitgliedern keine Einwände.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:22 Uhr

Zu Gast war der Vizepräsident des Kreisschützenverbandes Ewald Stemme, der für einige verdiente Mitglieder Auszeichnungen mitgebracht hatte. So wurde für ihre besonderen Leistungen im Schützenwesen die Schatzmeisterin des Vereins, Elke Tadge, mit der Verdienstnadel in Bronze des Niedersächsischen Sportschützenverband (NSSV) ausgezeichnet. Ferner wurden ausgezeichnet für 40-jährige Mitgliedschaft Fritz Tadge, Heinrich Rinne-Ackmann und Hermann Platte. 15 Jahre im Verein sind Jörg Laschat, Arndt Schwiezer, Tobias Stucke, Henning und Torsten Wöltge-Schütte.

Vereinsinterne Auszeichnungen gab es für die neuen Vereinsmeister. Die Titel holten in der Damenklasse Elke Tadge, in der Damen-Altersklasse Anita Riebe, in der Schützenklasse der Herren Arndt Schwiezer und in der Herren-Altersklasse Fritz Tadge. Als jahresbeste Schützen können sich Elke Tadge bei den Damen, Fritz Tadge bei den Herren und Pascal Bartelt im Jugendbereich in die Vereinsanalen eintragen lassen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige