weather-image
21°
×

Fachleute loben „wertvolles Stück“ / Restaurierung geht in die Tausende

Germania-Fahne von 1913 löst sich auf

Apelern (nah). Die alte Fahne des Apelerner TuS Germania ist in die Jahre gekommen. Das aus dem Jahr 1913 stammende große Banner muss dringend restauriert werden. Die Seide, die die reichbestickte Oberfläche unterfüttert, löst sich langsam auf. Vorstandsmitglied Doris Knief hat sich bereits bei Fachleuten erkundigt: Ein „wertvolles und tolles Stück“ sei ihr gleich von zwei verschiedenen Seiten bestätigt worden, auch wenn vielleicht der Leitspruch der Turner vor hundert Jahren nicht mehr der heutigen Zeit gemäß ist. Aber Vorsitzender Heiko Struckmeier ist sich mit Knief einig: Die Fahne des 1905 gegründeten Vereins muss erhalten werden. Die Kosten in Höhe von 3500 Euro, um die historischen Stickereien auf ein neues Tuch zu bringen, wollen die Germanen auch mithilfe von Spenden aufbringen. Ob die Fahne dann wieder rund hundert Jahre hält, kann indes niemand voraussagen.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 10:41 Uhr

Doris Knief und Heiko Struckmeier „hissen“ die Fahne für die Kamera.

Foto: nah




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige