weather-image
16°

Straßenbau: Nach schlechtem Weihnachtsgeschäft droht Ostern der nächste Reinfall / Müssen Geschäfte Personal entlassen?

Geschäftsleute sauer: Bis in den Juni hinein wird gebaut

Rehren. Den Gewerbetreibenden in der Rehrener Straße und im Industriegebiet steht das Wasser bis zum Hals. Die langwierigen Straßenbaumaßnahmen in Rehrens "Hauptschlagader" halten die Kunden fern und führen zu massiven Umsatzeinbußen. Aus den ursprünglich geplanten vier Monaten Bauzeit sind inzwischen acht Monate geworden und ein Ende ist noch nicht absehbar. In einem klärenden Gespräch mit Vertretern des Straßenbauamtes, der Firma Strabag als verantwortlicher Baufirma, der Verwaltung der Gemeinde Auetal und betroffenen Gewerbetreibenden wurden jetzt mögliche Maßnahmen zur schnelleren Durchführung der Bauarbeiten besprochen.

veröffentlicht am 07.04.2006 um 00:00 Uhr

Hier geht es lang: An der Marktplatzkreuzung und an der Abzweigu

Autor:

Klaus-Dieter Tolkmitt



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige