weather-image
×

Lesung aus der düsteren Märchensammlung von Wilhelm Busch

Geschichten zum Gruseln

WIEDENSAHL. Zu einer gruseligen Lesung aus der düsteren Märchensammlung von Wilhelm Busch lädt am Mittwoch, 31. Oktober, das Wilhelm-Busch-Geburtshaus ein. Der Eintritt kostet fünf Euro, wer im gruseligen Kostüm erscheint, lauscht der Lesung kostenlos. „Es wird schaurig schön“, verspricht das Museumsteam.

veröffentlicht am 18.10.2018 um 16:57 Uhr

WIEDENSAHL. An Halloween, 31. Oktober, lädt das Wilhelm-Busch-Geburtshaus zu einer gruseligen Lesung ein. Der Schauspieler und Regisseur Steven Markusfeld wird um 16.30 Uhr eine Auswahl aus Buschs düsterer Märchensammlung vortragen. Der Eintritt kostet fünf Euro, wer im gruseligen Kostüm erscheint, lauscht der Lesung kostenlos. „Es wird schaurig schön“, verspricht das Museumsteam. Anmeldungen sind beim Museum, (0 57 26) 3 88, nötig.

Die Märchensammlung von Wilhelm Busch sei neben den weltbekannten Bildergeschichten noch immer ein Geheimtipp, heißt es. Unter dem Titel „Ut Ôler Welt“ (plattdeutsch für „Aus Alter Zeit“) habe Busch Sagen und Märchen aus seiner niederdeutschen Heimat zusammengetragen. Diese handeln von verwunschenen Prinzessinnen und Prinzen, von tapferen Burschen, aber auch von finsteren Gestalten und dem Teufel persönlich.

In Markusfelds Lesung verbinde sich die Welt der Märchen und Sagen aus Wiedensahl und Umgebung mit der Tradition des Halloween. Wunderbar gruselig soll es werden, wenn zu Sonnenuntergang am Halloweentag das Märchenbuch bei Popcorn und Kerzen aufgeschlagen wird.

Markusfeld ist als Betriebsdirektor Ballett an der Staatsoper Hannover tätig. Er wurde in Deutschland geboren, wuchs in den USA auf. Seine Kindheit in New Mexico wurde begleitet von Buschs Bildergeschichten und Gedichten. Zugleich wuchs er mit dem amerikanischen Halloween auf.r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige