weather-image
20°
×

Am Freitagnachmittag wird der Herbstmarkt mit „Schlittenfahrt“ und „X-treme Spinner“eröffnet

Gleich zwei Karussells mit eingebautem „Kreischfaktor“

Bückeburg (kk). Dreimal werden wir noch wach, heißa dann ist Jahrmarktstag … Schon jetzt zählen besonders die Bückeburger Kinder die Stunden bis zur Eröffnung des Herbstmarktes. Doch es soll ja auch durchaus Erwachsene geben, die sich nicht nur auf den Duft von gebrannten Mandeln und Bratwürsten freuen, sondern auch auf rasante Karussellfahrten. Alle Kirmesfreunde müssen sich nur noch bis Freitag gedulden, dann wird Bürgermeister Reiner Brombach um 16 Uhr den Rummel offiziell eröffnen. Vom 29. Oktober bis 1. November wird sich die Innenstadt dann wieder in einen bunten Vergnügungspark für die ganze Familie verwandeln. Der Herbstmarkt hat täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet.

veröffentlicht am 26.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 17:41 Uhr

Besondere Höhepunkte sind diesmal die beiden Fahrgeschäfte „Schlittenfahrt“ und „X-treme Spinner“. Mit einer gemächlichen Rodelpartie ist die „Schlittenfahrt“ der besonderen Art kaum zu vergleichen. Es handelt sich hierbei zunächst erst einmal um eine Berg- und Talfahrt. Den besonderen Nervenkitzel machen die schwingenden Gondeln aus, die ihre Passagiere in atemberaubende Schräglage versetzen – „Schneegestöber“ inklusive, versprechen die Betreiber.

Ebenfalls ein Fahrgeschäft mit „Kreischfaktor“ ist der „X-treme Spinner“. Dabei handelt es sich um eine Riesenschaukel, ebenfalls mit sich drehenden Gondeln ausgerüstet. Doch auch die, die es gerne etwas ruhiger angehen lassen wollen, kommen natürlich auf ihre Kosten. Jahrmarkts-Evergreens wie Autoscooter, Kinderkarussell und Ponyreitbahn versprechen beste Unterhaltung für Jung und Alt.

Schon immer lohnte der Herbstmarkt einen Ausflug in die Einkaufsstadt Bückeburg. Zum Markt haben sich einerseits wieder viele ambulante Händler angesagt, die Kunstgewerbe, Spielzeug, Fanartikel oder Haushaltswaren anbieten. Andererseits ziehen auch die Bückeburger Kaufleute mit: Am Sonntagnachmittag sind die Geschäfte von 14 bis 18 Uhr geöffnet – zahlreiche Sonderangebote inklusive.

Und damit die Haushaltskasse auch am Montag noch einen Herbstmarktbesuch zulässt, machen die Marktbeschicker dann ein besonderes Angebot: Beim traditionellen Familientag reduzieren sie die Preise, bevor sie sich bis zum Frühjahrsmarkt wieder verabschieden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige